NAVIGATION SCHLIESSEN
Leipziger Buchmesse - Social Media Marketing - Wieland Median / Agentur für kreative Koimmunikation und Gestaltung Leipzig / Online-Marketing - Facebook, Instagram, Twitter

Social Media Marketing im Großformat

Zum zweiten Mal übernahm Wieland Medien das Social Media Marketing für die Leipziger Buchmesse und transportierte den Erlebnischarakter der Großveranstaltung erfolgreich auf die digitalen Plattformen.

 

Beim Lesen handelt es sich längst nicht mehr nur um eine Sache auf raschelndem Papier zwischen zwei Buchdeckeln. Literatur lässt sich während der Autofahrt als Hörbuch genießen, dank E-Reader problemlos im Handgepäck verstauen und auf Blogs brandaktuell mit der Online-Leserschaft teilen. Immer mehr überschneiden sich die Welt des ursprünglich analogen Mediums Buch mit jener der digitalen – insbesondere in den sozialen Medien.

Wie der bewusste Brückenschlag zwischen dem gedruckten Produkt und dem digitalen Zeitalter gelingen kann, zeigt sich am Beispiel des Social Media Marketings für die Leipziger Buchmesse. 2019 strömten 286.000 Literaturinteressierte vom 21. bis 24. März in die Messestadt, um Schriftsteller*innen, Blogger*innen und YouTubestars live zu erleben, Neuerscheinungen, Fachmedien und Grafikdesign zu erstehen sowie spannende Diskussionen zu Politik, Kultur und Literatur zu verfolgen. Darüber hinaus verwandelte das größte Lesefest Europas „Leipzig liest“ die ganze Stadt in eine riesige Lesebühne.

Zum zweiten Mal in Folge übernahm Wieland Medien das Social Media Marketing für diese Großveranstaltung. Damit sich insgesamt mehr als 90.000 Abonnent*innen über News und Höhepunkte der Messe informieren konnten und außerdem die Reichweite vergrößert werden konnte, entwickelte Wieland Medien eine individuelle Marketingstrategie für die drei Primärkanäle Facebook, Twitter und Instagram.

Bei der Strategieentwicklung war wichtig, die sozialen Medien nicht als digitale Plakatwand zu verstehen und die Zielgruppe lediglich mit spannenden Beiträgen versorgen. Vielmehr handelt es sich um mehrdimensionale Räume, in welchen trotz geografischer Distanz Interaktionen und emotionale (Kunden-)Nähe ermöglicht werden. Um diese als Marketingkanäle zu nutzen und die Adressatenschaft zur Interaktion einzuladen, sollte also nicht nur interessanter Content bereitgestellt werden, sondern auch auf Beiträge und Nachfragen kompetent reagiert werden.

Dank intensiver Themenrecherche, einem komplexen Redaktionsplan sowie einem professionellen Monitoring gelang es uns auch in diesem Jahr, die Social-Media-Strategie gezielt umzusetzen. So konnten die Besucher*innen auf den digitalen Plattformen ebenfalls den von Austausch, Gesprächen und Neuheiten geprägten Messecharakter erleben. Der Erfolg dieser Vorgehensweise spiegelte sich schließlich nicht nur in den begeisterten Reaktionen der Nutzer*innen wider, sondern außerdem in deutlichen Zahlen: Innerhalb von vier Messetagen wurden mehr als 1.000 neue Abonnent*innen auf Instagram hinzugewonnen – auf organische Weise.

Wir freuen uns, dass wir mit unserem Wissen und unserer Erfahrung nicht nur zu einem gelungenen Marketing beitragen konnten, sondern auch zum neuen Besucherrekord der Leipziger Buchmesse.

 

 

Weiter zur passenden Referenz

Share your thoughts